Über uns

Hotelarchiv Schweiz....

ARCHIVIERT
Hotelarchiv Schweiz kümmert sich um Archivbestände. Es stellt sicher, dass wertvolle, historische Dokumente, Artefakte und Zeitzeugnisse erhalten bleiben.

KOOPERIERT
Hotelarchiv Schweiz berät die Hoteliers bei der fachgerechten Behandlung und Archivierung ihrer geschichtsträchtigen Bestände.

VERNETZT
Hotelarchiv Schweiz stellt seinen Partnern sein kompetentes Netzwerk zur Verfügung. 

INFORMIERT
Hotelarchiv Schweiz beantwortet alle Fragen rund um die Belle Epoque und die ersten 150 Jahre Geschichte der Hotellerie. 

KOMMUNIZIERT
Hotelarchiv Schweiz ermöglicht durch seine offene Haltung die optimale Ausnutzung aller Synergien zur Erhaltung dieses einmaligen Kulturgutes.


Unsere Archivbestände

Mit Blick auf die gesamte Schweiz sammelt das Hotelarchiv Schweiz Broschüren, Ansichtskarten, Werbeschriften und Plakate von Hotelbetrieben und Hotellerie bezogene Informationen von Tourismusorganisationen. Es übernimmt Architekturpläne zu historischen und zeitgenössischen Hotelbauten von regionaler oder nationaler Bedeutung. Und es bemüht sich um die Sicherung von dreidimensionalen Objekten und audiovisuellen Dokumenten zur Geschichte der schweizerischen Hotellerie.

Hotelarchiv Schweiz ist ein virtuelles Archiv. Die gesicherten Archivbestände und Objekte werden entweder direkt in den Hotels vor Ort bearbeitet und archiviert, oder lagern unter unserer Verantwortung bei verwandten Kulturinstitutionen. 


Leitgedanke und Auftrag

Im März 2008 auf Initiative von hotelleriesuisse und privaten Gönnern in Bern als gemeinnützige Stiftung gegründet, verpflichtet sich „Hotelarchiv Schweiz“, den professionellen Aufbau und Erhalt eines Archivs sicherzustellen, welches die Ursprünge und Überlieferungen der Schweizer Hotel- und Tourismusgeschichte dokumentiert. Die gesammelten Objekte und Unterlagen sollen der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. Kompetenz und Material der Stiftung dienen der Forschung und Lehre und der Aus- und Weiterbildung als Informations- und Wissensquelle und stellen wertvolles Kulturerbe dar.

Die Stiftung untersteht der Stiftungsaufsicht im Eidgenössischen Departement des Innern und ist als der Allgemeinheit zugängliche Institution von jeglicher Steuerpflicht befreit.


Vision und Ziel

Das kulturelle Erbe grosser Pioniere prägt und beeinflusst bis auf den heutigen Tag viele Institutionen und Unternehmen innerhalb, aber auch ausserhalb der Schweiz. Gerade in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten kann es hilfreich sein, zur Gestaltung der Zukunft die Geschichte zu verstehen. Wenn es gelingt, Tradition und Innovation kreativ zu verbinden, ursprüngliche Werte unseres Landes wie Verlässlichkeit, Qualität und Dienstleistungsbereitschaft auch weiterhin zu leben, bildet dies die Saat für eine erfolgreiche Ernte nachfolgender Generationen. Als verbindendes Element über die Zeit fühlt sich das Hotelarchiv Schweiz diesem Gedankengut mit seinem Kulturerbe verpflichtet. In diesem Sinne will die Stiftung Gönnern und Partnern Leistungen anbieten, welche nicht nur ihr Bestehen, sondern auch ihre finanzielle Unabhängigkeit sicherstellen.


Der Stiftungsrat

Dr. Roland Flückiger-Seiler (Präsident)
Architektur- und Hotelhistoriker

Samuel Salvisberg (Vize-Präsident)
ehemals stv. Generaldirektor der Ecole hôtelière in Lausanne

Thomas Allemann (Kassier)
Mitglied der Geschäftsleitung Hotelleriesuisse

Hans-Ueli Gubser                                         
Präsident des Club Grand Hotel & Palace in Basel

Hanna E. Rychener Kistler                           
Direktorin der Internationalen Schule für Touristik in Zürich und Lausanne

Albert Pfiffner                                                   
Leiter des Historischen Archivs Nestlé

Riet Pfister                                                       
ehem. Generalmanager der Grand Hotels Bad Ragaz

Dr. Laurent Tissot  
Professor an der Universität Neuenburg